• S.A.R.E.

Wichtige Fakten, die Sie über Paraguay wissen sollten. #1

Allgemeine Zahlen - Daten - Fakten zu Paraguay


Größe: 406.752 km²

Einwohner: 7,15 Millionen

Sprache: Spanisch und Guaraní

Hauptstadt: Asunción

Längster Fluss: Río Paraguay

Höchster Berg: Cerro Peró (842 m)

Währung: Guaraní


Paraguay liegt auf der Südhalbkugel der Erde. Benannt ist das Land nach dem gleichnamigen Fluss Paraguay. Die Bedeutung dieses Namens stammt aus dem Guarani. In dieser alten Indio-Sprache bedeutet der Name soviel wie: "Wasser, das zum Wasser geht". Damit ist der Fluss Paraguay, welcher in einen anderen Fluss namens Río Paraná fließt, gemeint.


Der Nordwesten des Landes ist der tropischen Klimazone zugehörig, der Südosten hingegen der subtropisch Klimazone.


Der Januar ist der heißeste und der Juli der kälteste Monat im Jahr. Man unterscheidet in Paraguay eigentlich nur in zwei Jahreszeiten. Die Sommer- und die Winterzeit. Die durchschnittlichen Temperaturen betragen zum Beispiel in Asunción um die 19 Grad im Juli und 30 Grad im Januar. Es können im Januar tagsüber aber auch mal schnell 40 Grad werden! Ähnlich sieht es von den durchschnittlichen Temperaturen im Westen aus, allerdings kann es dort im Januar sogar fast 45 Grad heiß werden.


Zudem gibt es eine Trockenzeit und eine Regenzeiten.

Im Westen fällt viel weniger Regen wie im Osten. In der Zeit zwischen Mai und September ist es insgesamt trockener. Viele trockene Gebiete verwandeln sich nach der Trockenzeit im Januar und Februar in sehr sumpfige Landschaften, da der Boden den vielen Regen einfach gar nicht so schnell aufnehmen kann.


Zwischen Oktober und März wehen warme Winde von Nordosten, aus dem Amazonasbecken. Zwischen Mai und August hingegen wehen kalte Winde von den Anden her. Sie bringen kalte Temperaturen, manchmal entsteht sogar Frost. Da es keine hohen Berge in Paraguay gibt, wehen diese Winde auch in hoher Geschwindigkeit. Sie können bis zu 160 Stundenkilometer schnell werden.


Der Chaco nimmt einen Großteil des Landes ein. Und zwar den westlichen, wie auch den nördlichen Teil Paraguays. Im Chaco ist es insgesamt sehr trocken. Die Landschaft in Flussnähe ist eher sumpfig. Zum Westen hin wird es dann aber immer trockener. Im östlichen Chaco lässt sich durchaus auch Landwirtschaft betreiben.


In der Paraneña-Region bilden Grasebenen und bewaldete Hügel eher das Bild der Landschaft. Dieses Gebiet liegt östlich des Flusses Paraguay. Richtung Osten steigt das Land dann von der Höhe etwas an. Hier wachsen jetzt zunehmend auch mehr Wälder. Der höchste Berg des Landes, der Cerro Peró, befindet sich auch in dieser Region. Er besitzt eine Höhe von 842 Metern.


Die Hauptstadt von Paraguay ist Asunción. Der Name bedeutet übersetzt "Aufstieg" oder "Himmelfahrt". Das bezieht sich auf Mariä Himmelfahrt, ein hoher Feiertag der katholischen Kirche am 15. August. Die Stadt Asunción heißt mit vollem Namen: La Muy Noble y Leal Ciudad de Nuestra Señora Santa Maria de la Asunción. Das kann man übersetzen mit: Die hochwürdige Stadt unserer Heiligen Maria.

Asunción liegt am Ufer des Flusses Río Paraguay. Schon 1537 wurde Asunción zunächst als Festung von dem Spanier Juan de Salazar y Espinosa gegründet. Heute ist die Stadt das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes. 750.000 Menschen leben in Asunción, die damit die größte Stadt des Landes ist. Zählt man die Einwohner ringsum dazu (Metropolregion), dann kommt man sogar auf 2,6 Millionen Menschen. Das entspricht einem Drittel aller Einwohner des Landes.


Drei waagerechte Streifen in Rot, Weiß und Blau bilden die Flagge von Paraguay. Die Farben stehen für Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit.



Chaco Boreal im Nordwesten


#Fakten #Paraguay #Allgemein

0 Ansichten

South American Real Estates

Kontakt

icons8-nachricht-100.png

‭+595 972 884 550‬

+49 173 9350089

  • Facebook Social Icon
  • zwitschern
  • Youtube
  • Instagram
  • Pinterest
  • LinkedIn Social Icon

©2018 by South American Real Estates